Junge Pflege

Werden Menschen durch Unfall oder das Fortschreiten einer Krankheit bereits in jungem Alter pflegebedürftig, bedeutet dies für sie von heute auf morgen einen Neuanfang und Umorientierung. Ein solcher Schicksalsschlag ereilt die Betroffenen mitten im Leben, in der Gestaltungsphase ihrer Zukunft, in der sie ihre Wünsche und Ziele verwirklichen wollen. Auch eine frühkindliche Behinderung kann dazu führen, dass Menschen schon in jungem Alter professionelle Pflege benötigen. Oft sind die Angehörigen und das soziale Umfeld mit dieser Situation überfordert und auf Unterstützung angewiesen.

Um diesen Menschen die nötige Hilfe zu bieten, verfügen das Malteserstift Mutter Teresa, das Malteserstift St. Elisabeth und das Malteserstift St. Katharina über einen Wohnbereich, der auf die Bedürfnisse junger Pflegebedürftiger ausgelegt ist. Besonders große und barrierefreie Einzelzimmer sowie ein interdisziplinäres Team aus speziell geschulten Pflegekräften und Spezialisten wie z.B Krankengymnasten, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten bieten ihnen ideale Voraussetzungen und unterstützen sie dabei, eine neue, positive Lebensperspektive zu finden.

Für junge Pflegebedürftige, die es bevorzugen, in einem eigenen Appartement zu leben und die von einem ambulanten Pflegedienst versorgt werden können, bieten wir auf dem Gelände des Malteserstift St. Katharina zudem das Junge Wohnen an. 

 

Wichtigste Merkmale der Jungen Pflege sind:

  • Menschen ab 18 Jahren können aufgenommen werden. 
  • Aktivierende Pflege: Pflegekräfte ermitteln und fördern die individuellen Ressourcen. Das ressourcenorientierte Selbsthilfetraining stärkt die Selbstständigkeit und Sicherheit der jungen Menschen bei Alltagsaufaben wie Körperpflege, Ankleiden und Essen.
  • Training und Motivation: Spezialisten wie z.B. Krankengymnasten, Physio- und Ergotherapeuten aktivieren noch vorhandene Funktionen und trainieren gezielt und individuell mit den Betroffenen. Ziel ist es, Fortschritte zu erzielen und Folgeschäden zu verhindern. 
  • Altersgerechte Freizeitaktivitäten: Die Nutzung von Spielekonsolen wie der Nintendo Wii, Internetzugang oder gemeinsame Ausflüge beispielsweise ins Stadion tragen dazu bei, das die jungen Pflegebedürftigen trotz ihrer Einschränkungen ein hohes Maß an Lebensqualität genießen können.

 

Eindrücke aus der Jungen Pflege

Pflegeplätze für junge Menschen

Malteserstift St. Katharina in Dormagen-Hackenbroich

  • 85 vollstationäre Pflegeplätze insgesamt
  • davon 8 Plätze für eingestreute Kurzzeitpflege und 17 Plätze für junge Pflegebedürftige
  • Andachtsraum, Cafeteria, Frisör, Fußpflege und schöne Gartenanlage
  • 45 Appartements Betreutes Wohnen

Malteserstift St. Elisabeth in Erlangen

  • 102 vollstationäre Pflegeplätze insgesamt
  • davon 18 Plätze für junge Pflegebedürftige
  • Andachtsraum, Cafeteria, Frisör, Fußpflege und schöne Gartenanlage
  • 24 Appartements Betreutes Wohnen

Malteserstift Mutter Teresa in Cottbus

  • 76 vollstationäre Pflegeplätze insgesamt
  • davon 16 Plätze für junge Pflegebedürftige
  • Andachtsraum, Cafeteria, Frisör, Fußpflege und schöne Gartenanlage
  • 24 Appartements Betreutes Wohnen